Gründerportrait Sandra Hinrichsen - Der Porzellan-Doktor

Sandra Hinrichsen arbeitet aktiv im Unternehmer-Netzwerk www.wir-dienstleister.de, auch um ihre guten Erfahrungen aus dem Seminar weitergeben zu können:
„Hier habe ich die Chance mich auf Treffen mit Existenzgründern und inzwischen erfahreneren Unternehmern auszutauschen.“

Mehrfach im Jahr stellt der Porzellan-Doktor Sandra Hinrichsen auf Ausstellungen in schönen und repräsentativen Ambiente verschiedener Herrenhäuser und Gutshöfe aus und zeigt Beispiele ihrer Arbeit. „Gerade durch das Präsentieren vor Ort und dem direkten Gespräch sind bereits viele Besucher zu Kunden geworden. Und auch einige gräfliche Familien vertrauen mir ihre guten und liebgewonnenen Stücke an. Somit zählt bereits „blaues Blut“ zu meinem Kundenkreis“, berichtet der Porzellan-Doktor nicht ohne Stolz.

„Ganz besonders an meiner Arbeit gefällt mir, dass jedes Stück eine neue Herausforderung bedeutet und die individuelle Geschichte, die für jeden Kunden dahinter steckt, nach Abschluss meiner Arbeit weiterleben kann. Die Kunden sind in der Regel sehr dankbar dafür“, so Sandra Hinrichsen.

Kontakt

Sandra Hinrichsen
Lindenstr. 71 - 73
25524 Itzehoe
04821 - 408 15 25

info@derporzellandoktor.de

www.derporzellandoktor.de

 

„Das Vorhaben Startbahn: Existenzgründung wird aus dem Landesprogramm Arbeit mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds gefördert. Mehr Informationen im Internet:

„Das Landesprogramm Arbeit ist das Arbeitsmarktprogramm der Landesregierung für die Jahre 2014-2020. Schwerpunkte sind die Sicherung und Gewinnung von Fachkräften, die Unterstützung bei der Integration von Menschen, die es besonders schwer haben, in den ersten Arbeitsmarkt zu kommen und die Förderung des Potentials junger Menschen. Das Landesprogramm Arbeit hat ein Volumen von etwa 240 Millionen Euro, davon stammen knapp 89 Millionen Euro aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF). Mehr Informationen im Internet

www.EU-SH.schleswig-holstein.de

gefördert durch