Gründungscamp - Gut vorbereitet in die Selbstständigkeit!

Gründungscamps:

In unseren dreiwöchigen Gründungscamps (jeweils von 9.00 bis 16.00 Uhr) werden Ihnen die wichtigsten Gründungsthemen praxisnah vermittelt. Während des Camps schreiben Sie unter fachkundiger Begleitung an Ihrem eigenen, individuellen Businessplan.

Folgende Inhalte sind Bestandteil des Gründungscamps:

  • Marketing/Vertrieb
  • Businessplan Schrift- und Zahlenteil
  • Betriebliche und private Absicherung/ Versicherung
  • Steuern
  • Rechtliche Grundlagen
  • Preiskalkulation
  • Umsatzherleitung
  • Büroorganisation
  • Einnahme-Überschuss-Rechnung/ Einfache Buchführung
  • Unternehmerpersönlichkeit /“Verkaufsgespräche führen“
  • Social Media/Netzwerkarbeit
  • Homepage-Bau
  • Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten

Das Gründungscamp vermittelt Ihnen kaufmännische Grundlagen und bereitet Sie auf das spätere „Unternehmer-Dasein“ vor. Mit dem Businessplan schreiben Sie den „Fahrplan“ für Ihre Existenzgründung und bekommen eine reelle Einschätzung, ob sich Ihr Vorhaben rechnet. Ebenfalls kann das Seminar der Entscheidungsfindung dienen, ob Selbstständigkeit generell der richtige Weg für Sie ist. Gehen Sie es an!

Norderstedt, Kaltenkirchen, Quickborn, Pinneberg und Wedel

WEP Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaft d. Kreises Pinneberg mbH
Gudrun Kellermann, 04120 - 7077 - 20, kellermann@wep.de

Dithmarschen

CAT - Centrum für Angewandte Technologien
Kornelia Wagner, 04832 - 996 125, wagner@cat-meldorf.de
CAT - Centrum für Angewandte Technologien
Stefanie Hein, 04832 - 996 120, hein@cat-meldorf.de

Steinburg

Akademie für Gesundheits- und Sozialberufe
Frauke Lagerpusch, 04821 - 77 02 573, Frauke.Lagerpusch@ags-sh.de

Mittelholstein

Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein, NL Mittelholstein
Ulrike Pieper, 04321 - 4077 61, Ulrike.Pieper@wak-sh.de
 

„Das Vorhaben Startbahn: Existenzgründung wird aus dem Landesprogramm Arbeit mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds gefördert. Mehr Informationen im Internet:

„Das Landesprogramm Arbeit ist das Arbeitsmarktprogramm der Landesregierung für die Jahre 2014-2020. Schwerpunkte sind die Sicherung und Gewinnung von Fachkräften, die Unterstützung bei der Integration von Menschen, die es besonders schwer haben, in den ersten Arbeitsmarkt zu kommen und die Förderung des Potentials junger Menschen. Das Landesprogramm Arbeit hat ein Volumen von etwa 240 Millionen Euro, davon stammen knapp 89 Millionen Euro aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF). Mehr Informationen im Internet

www.EU-SH.schleswig-holstein.de

gefördert durch